Die t-VNS®-Therapie

Weitere Therapieoption

Mit NEMOS steht eine vielversprechende und einfache Therapieoption für Patienten mit Epilepsien zur Verfügung. Diese kann schon früh in der Behandlung von Epilepsiepatienten als Zusatztherapie eingesetzt werden.

Keine Operation

Die t-VNS-Therapie mit NEMOS ermöglicht eine gezielte Stimulation des Vagusnervs, ohne die Risiken eines operativen Eingriffs eingehen zu müssen.

Geringe Nebenwirkungen

Die t-VNS-Therapie ist eine nebenwirkungsarme Therapiealternative. Zu den möglichen Nebenwirkungen zählen Juckreiz, Dysästhesien und lokale Schmerzen am Stimulationsort. In der Regel klingen diese Nebenwirkungen nach Beendigung der Stimulation rasch ab.1

Wirksamkeit

Eine randomisierte kontrollierte klinische Multicenter-Studie zur Wirksamkeit der t-VNS bei pharmakoresistenter Epilepsie wurde an Epilepsiezentren in Deutschland und Österreich durchgeführt. 76 Epilepsiepatienten mit unterschiedlichen Epilepsiesyndromen nahmen teil. Es zeigte sich, dass die Patienten die Therapie gut vertrugen und in ihren Alltag integrieren konnten.
Nach 5 Monaten war die Anfallshäufigkeit im Durchschnitt um 23% gesunken. Auch berichteten die Patienten von einer Verbesserung der Lebensqualität.2

Therapiebegleitung durch cerbomed

Die Patienten wenden NEMOS selbstständig an. Während der Anwendung werden Patienten bei allen Fragen zu NEMOS von cerbomed unterstützt. Es besteht keine Notwendigkeit für zusätzliche oder längere Arzttermine.

4-monatige kostenlose Testphase

NEMOS kann direkt über den NEMOS-Shop bestellt werden. Die Patienten können NEMOS 4 Monate lang kostenlos testen. Sollte die Therapie nicht die gewünschte Wirkung erzielen, können Sie NEMOS bis zum Ende des 4. Monats zurückgeben.

 

1) Vigilanzdaten cerbomed GmbH

2) t-VNS in Epilepsy Study Group: Transcutaneous Vagus Nerve Stimulation (t-VNS) in Pharmacoresistant Epilepsy – Results of the Prospective Randomized Double-blind Multi-Center Trial cMPsE02. Ahead of publication (April 2015).